Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Soziale Ungerechtigkeiten beenden - JÖ fordert Schülerticketnutzung auch in Ferien und Freizeit

Soziale Ungerechtigkeiten beenden - Die JÖ (Jung.Ökologisch.) Berlin-Brandenburg fordert die Nutzung des Brandenburger Schülertickets auch in den Ferien und in der Freizeit.

Brandenburg | Bald fangen in Brandenburg die Herbstferien an. Für viele sozialschwache Schüler und Schülerinnen bedeutet dieses eine Einschränkung ihrer Mobilität, da diese das Schülerticket nicht auch in den Ferien, an den Wochenenden und in der Freizeit nutzen können. Damit die Schüler und Schülerinnen auch dann mobil sind, müssen die Eltern noch 15€ pro Monat aufbringen, um das Schülerticket zu erweitern. „Dieses halten wir für ungerecht und unsozial und fordern daher, den Schülern und Schülerinnen das Ticket von Anfang an auch in der Freizeit und in den Ferien zur Verfügung zu stellen.“ fordert der Vorstandsvorsitzende der JÖ Berlin Brandenburg Christopher Ehlich.

Seine stellvertretende Vorsitzende Lisa Graf führt weiter aus: „Durch die Inflation und die damit gestiegenen Energie und Lebensmittelpreise sind sozialschwache Familien ohnehin schon mehr belastet und können ihren Kindern eh schon weniger Freizeitangebote ermöglichen, da sollte zumindest die Mobilität der Schüler und Schülerinnen nicht auch noch eingeschränkt werden. Sie sollen sich mit ihren Freunden und Freundinnen treffen können, so dass im Idealfall vielleicht noch 15€ fürs Kino oder andere Aktivitäten frei werden.“ Kinder und Jugendliche brauchen soziale Teilhabe und diese soll nicht an der Mobilität scheitern. Deshalb fordern wir die Landesregierung von Brandenburg auf, hier mit der VBB in Verhandlungen zu gehen und das Schülerticket auf die Ferien, Wochenenden und Freizeit zu erweitern.


Informationen:
Die JÖ – jung.ökologisch. Berlin-Brandenburg (ehemals Junge Ökologen) ist die Jugendorganisation der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Berlin und Brandenburg. Mitglied kann jeder werden, der das 33. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Eine Mindestaltersgrenze gibt es nicht. Bei uns wird Umweltbildung und Spaß an der Sache groß geschrieben, mit dem Ziel, viele junge Menschen für ökologische Themen zu begeistern.

Wer Interesse hat mitzumachen, kann sich gerne an die JÖ jung.ökologisch Berlin-Brandenburg wenden: berlin-brandenburg@jungeoekologen.de

Ansprechpartner: Vorstand JÖ jung.ökologisch Berlin-Brandenburg c/o Christopher Ehlich, Vincent-van-Gogh Straße 16, 13057 Berlin, Telefon +49-176-64809243, berlin-brandenburg@jungeoekologen.de, www.facebook.com/JungeOekologenBerlinBrandenburg

Zurück