Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Hammer Waldkino: Filmerlebnis des Landesbetriebs Forst Brandenburg geht mit „Phantastische Pilze“ in die achte Saison

Landesbetrieb Forst Brandenburg

27.05.2022
20:00
Landeswaldoberförsterei des Hammer, An der B 179, 15748 Groß Köris

Groß Köris Zum Auftakt der diesjährigen achten Saison zeigt das Waldkino Hammer auf großer Leinwand in der denkmalgeschützten Scheune der Landeswaldoberförsterei Hammer den Film Phantastische Pilze die magische Welt zu unseren Füßen.

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Spielpause öffnet das Waldkino des Landesforstbetriebs von Mai bis September den Leinwandvorhang und zeigt immer am letzten Freitag im Monat einen ausgewählten Film . Etwa 4.200 Besucher wurden in den letzten sieben Jahren begrüßt.

 

Film: Phantastische Pilze (81 min):

Unter unseren Füßen erstreckt sich ein gigantisches System von Pilzen, die die Grundlage unserer Existenz bilden.

In Interviews mit Koryphäen der Mykologie und mit aufwendigen Effekten wird die Schönheit und Wandelbarkeit der Pilze

Henning-von-Tresckow-Str. 2-13 14467 Potsdam

Pressesprecherin: Frauke Zelt

T elefon: Fax: Mobil: Internet: E-Mail:

0331/ 866 7011
0331/ 866 7018
0172/ 325 2013 www.mluk.brandenburg.de
Frauke.Zelt@MLUK.Brandenburg.de

Landesbetrieb
Forst Brandenburg

Stabsstelle
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Heinrich-Mann-Allee 103, Haus 5 14473 Potsdam

Kontakt

Ellen Schlieker
Telefon: 0331/ 97 929 328 Telefon: 03322/ 24 37 65
ellen.schlieker@lfb.brandenburg.de www.forst.brandenburg.de

Regisseur Louie Schwartzberg will in seinem Dokumentarfilm die

Sprache der Natur genauer gesagt der Pilze entschlüsseln und die magische Welt zu

unseren Füßen einem größeren Publikum näherbringen.

beleuchtet. Der Regisseur führt uns ein in die Geschichte der Pilzforschung und in neueste wissenschaftliche Erkenntnisse. Er zeigt, welche Rolle die geheimnisvollen Wesen im Kreis- lauf der Natur, bei der Bewältigung von Öl-Katastrophen oder beim Bienensterben, therapie- begleitend bei verschiedenen Krankheiten, bei der Erweiterung des menschlichen Bewusst- seins oder gar der Bekämpfung von Pandemien spielen können.

Auch alle weiteren Filme haben einen direkten oder indirekten Bezug zu Nachhaltigkeit, zum Wald und Umgang mit der Natur. Der Mitinitiator und das Waldkino kuratierende Künstler Wolfgang Georgsdorf und der Leiter der Landeswaldoberförsterei Hammer Tim Ness führenin den Abend ein. Ab 19 Uhr und nach den Filmvorführungen ist für Essen und Trinken auf dem Forsthof gesorgt. Am Lagerfeuer besteht die Möglichkeit zur Diskussion und zum Ge- dankenaustausch.

Der Eintritt ist frei. Das Waldkino-Projekt wird wieder vom Amt Schenkenländchen unterstützt. Weitere Informationen unter: www.forst.brandenburg.de.

Termin als ical herunterladen